Leg Press

Trusted-Shops
Sport-Tec.com Review: 4.65/5.00
826 Trusted Shops ratings
  • Bitte warten
  • Bitte warten
  • Bitte warten
  (1)
Sport-Tec functional press with limiter

Sport-Tec functional press with limiter

 
5.990,00 €*
Piece
Item no. 80002

Funktionsstemme

Eine Funktionsstemme ist ein Trainingsgerät zum Training der gesamten Beinmuskulatur. Funktionsstemmen werden oft in Rehakliniken und in therapeutischen Praxen verwendet um die Muskulatur der Beine nach Operationen oder aus anderen Gründen wieder aufzubauen und dadurch die Gelenke zu stabilisieren. Auch in Fitnessstudios gehören sie zur Standardausstattung und werden effektiv zum Muskelaufbau der Beinmuskulatur eingesetzt.

Wie funktioniert die Funktionsstemme?

Das Training auf der Funktionsstemme ist einfach. Der Patient legt sich auf die dafür vorgesehene Fläche, diese ist mit dem Gewichtsblock verbunden. Seine Füße stellt er an das Fußbrett. Nun drückt er sich mit Hilfe seiner Beinkraft von der Fußplatte weg. Dabei bewegt sich die Liegefläche von der Fußplatte weg und die Gewichtsblöcke werden angehoben.

Der große Vorteil bei dieser Bewegung liegt darin, dass durch die aufgestellten Füße die gesamte Beinmuskulatur an der Bewegung beteiligt ist. Es wird also in einer so genannten geschlossenen Kette trainiert. Dieses Training sorgt für Stabilität in Knie-, Hüft- und Sprunggelenk. Durch Veränderung der Fußposition können verschiedene Muskeln in den Beinen unterschiedlich stark beansprucht werden.

Viele Einstellungsmöglichkeiten

Mit dem eingebauten Wegbegrenzer kann der Bewegungsumfang des Patienten bei der Übung genau festgelegt werden. Dies eignet sich besonders bei Patienten, die noch nicht in vollem Maße die Bewegung ausführen können oder dürfen.

Die Rückenlehne der Funktionsstemme ist mehrstufig einstellbar, so dass der Patient die Bewegung sowohl im Sitzen als auch im Liegen ausführen kann. Durch diese Positionsänderung wird ermöglicht, verschiedene Muskelgruppen intensiver zu beanspruchen. Auch die Belastung des Rückens wird hierdurch geändert.

Die Ausgangsposition des Bewegungsschlittens kann ebenfalls verstellt werden, wodurch die Funktionsstemme auf die jeweilige Größe des Patienten eingestellt werden kann. Der maximale Beugewinkel im Knie kann auf diese Weise ebenso begrenzt werden. Die Fußplatte kann in ihrem Winkel verstellt werden, um die Belastung in den Sprunggelenken und Knien zu verändern.

Teilbelastungen nach Operationen können mit der Funktionsstemme problemlos berücksichtigt werden. Durch die Einstellung des Trainingsgewichts an den Gewichtsblöcken ist eine genaue Belastung der zu trainierenden Muskulatur möglich. Hierbei kann die Gewichtsbelastung in 10-kg-Schritten eingestellt werden bis zu einem Maximalgewicht von 120kg.

Einsatz in der Therapie

Die Funktionsstemme wird in vielen Rehakliniken und therapeutischen Praxen bei der Rehabilitation eingesetzt. Da sowohl Bewegungsumfang, als auch Belastung vom Therapeuten präzise eingestellt werden können, kann die Funktionsstemme in fast jeder Phase der Rehabilitation eingesetzt werden. Sie gewährleistet ein sicheres und effizientes Beintraining.

Die gesamte Beinmuskulatur wird trainiert, wobei durch die verstellbare Rückenlehne und Fußplatte der Schwerpunkt des Trainings zwischen den einzelnen Muskelgruppen verschoben werden kann. Dank des Trainings in der geschlossenen Kette, werden die bei der Bewegung beteiligten Gelenke effektiv stabilisiert. Auch ein Training des Bewegungsausmaßes ist möglich, selbst wenn noch keine volle Bewegung der einzelnen Gelenke möglich oder ärztlich verordnet ist. In diesem Fall kann der Wegbegrenzer so verwendet werden, dass der maximale Bewegungsradius  des Gelenks dann erreicht wird, wenn der Begrenzer eingreift.

Der Ein- und Ausstieg bei der Funktionsstemme ist einfach und kann auch von älteren Patienten problemlos gemeistert werden. Dabei kann der Sitz der Funktionsstemme weit nach hinten gestellt werden um möglichst viel Platz für den Einstieg zu schaffen. Alle Einstellungen zur richtigen Positionierung des Patienten auf der Funktionsstemme können auch vorgenommen werden, wenn der Patient bereits darauf sitzt.